Damals am 9. Juli

Journal21's picture

Damals am 9. Juli

Von Journal21, 09.07.2020

Schlacht bei Sempach - Katharina die Grosse - Explosion auf der „Mont Blanc“ - Erste Durchdiener-RS - Südsudan unabhängig - Mosul fällt - Ende des äthiopisch-eritreischen Konflikts

Herausgegriffen

9. Juli 2017: Mosul fällt: Irakische Streitkräfte entreissen die nordirakische Metropole endgültig dem „Islamischen Staat“. Unterstützt wurde die irakische Armee von kurdischen Peschmerga-Kämpfern sowie sunnitischen und schiitischen Milizen. Amerikanische Kampfflugzeuge flogen Einsätze gegen die Jihadisten, Hunderttausende Menschen waren geflohen. Im Bild: Abtransport von Leichen in der weitgehend zertrümmerten Innenstadt. Jihadisten des „Islamischen Staats“ hatten die Millionenstadt im Sommer 2014 erobert. Soldaten der irakischen Armee hatten damals die Flucht ergriffen und riese Mengen militärisches Material zurückgelassen. Die Schlacht um Mosul gilt als eine der blutigsten in der jüngeren Geschichte. (Foto: Keystone/AP/Felipe Dana)
9. Juli 2017: Mosul fällt: Irakische Streitkräfte entreissen die nordirakische Metropole endgültig dem „Islamischen Staat“. Unterstützt wurde die irakische Armee von kurdischen Peschmerga-Kämpfern sowie sunnitischen und schiitischen Milizen. Amerikanische Kampfflugzeuge flogen Einsätze gegen die Jihadisten, Hunderttausende Menschen waren geflohen. Im Bild: Abtransport von Leichen in der weitgehend zertrümmerten Innenstadt. Jihadisten des „Islamischen Staats“ hatten die Millionenstadt im Sommer 2014 erobert. Soldaten der irakischen Armee hatten damals die Flucht ergriffen und riese Mengen militärisches Material zurückgelassen. Die Schlacht um Mosul gilt als eine der blutigsten in der jüngeren Geschichte. (Foto: Keystone/AP/Felipe Dana)

Es geschah an einem 9. Juli

1386: Sieg der Eidgenossen in der Schlacht bei Sempach

Angeführt von Luzern und unterstützt von Uri, Schwyz, Unterwalden, Zug, Zürich, Bern, Solothurn und Gersau schlagen die Eidgenossen Leopold III., Herzog von Österreich, Steiermark und Kärnten. Leopold fällt im Kampf. Das Gemälde von Konrad Grob (1828-1904) zeigt den Tod Winkelrieds.
Angeführt von Luzern und unterstützt von Uri, Schwyz, Unterwalden, Zug, Zürich, Bern, Solothurn und Gersau schlagen die Eidgenossen Leopold III., Herzog von Österreich, Steiermark und Kärnten. Leopold fällt im Kampf. Das Gemälde von Konrad Grob (1828-1904) zeigt den Tod Winkelrieds.

1762: In Russland übernimmt Katharina die Grosse die alleinige Macht.

1810: Napoleon annektiert die Niederlande.

1816: Argentinien erklärt sich für unabhängig.

1850: Tod von Zachary Taylor, 12. Präsident der USA  (Whig-Partei) vom 4. März 1849 bis zu seinem Tod, der „16-Monate-Präsident“.

1892: Auf dem Genfersee bei Ouchy bei Lausanne sterben bei einer Explosion auf dem Schaufelraddampfer „Mont Blanc“ 26 Menschen. 

1894: Geburt von Percy Spencer, amerikanischer Ingenieur, Erfinder der Mikrowelle (1950).

1901: Geburt von Barbara Cartland, britische Schriftstellerin. Sie verkauft über eine Milliarde Bücher.

1914: Geburt von Willi Stoph, SED-Politiker, Vorsitzender des Ministerrates (1964–1973, 1976–1989), Staatsratsvorsitzender (1973–1976) der DDR.

1916: Geburt von Edward Heath, britischer Premier (Konservative) von 1970 bis 1974.

1925: Geburt von Peter Ludwig, deutscher Industrieller, Kunstmäzen.

1929: Geburt von Hassan II., marokkanischer König, Vater von Mohammed VI.

1929: Geburt von Lee Hazlewood, amerikanischer Songwriter, Sänger und Produzent (u. a. „These Boots Are Made for Walkin’“ 1966). 

1932: Geburt von Donald Rumsfeld, US-Verteidigungsminister von 1975 bis 1977 und von 2001 bis 2006.

1932: Tod von King Camp Gillette, amerikanischer Geschäftsmann und Erfinder des Klingen-Rasierers (1895), „The Gillette Company“.

1935: Geburt von Wim Duisenberg, niederländischer Ökonom, erster Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB, 1998–2003).

1947: Geburt von O. J. Simpson (Orenthal James Simpson), amerikanischer Football-Spieler und Schauspieler. Ihm war vorgeworfen worden, seine Frau umgebracht zu haben. 

1956: Geburt von Tom Hanks, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Philadelphia“ 1993, „Forrest Gump“ 1994, „Cast Away“ 2000), mehrfacher Oscar-Preisträger.

1964: Geburt von Courtney Love, amerikanische Rocksängerin, Gitarristin, Liederschreiberin und Schauspielerin.

2001: Erste 300-tägige Durchdiener-Rekrutenschule.

2002: Tod von Rod Steiger, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Die Faust im Nacken“ 1954, „Der längste Tag“ 1962, „Doktor Schiwago“ 1965), Oscar-Preisträger.

2011: Der Südsudan wird unabhängig.

2012: Die Schweizerische Atomaufsicht Ensi erklärt, die schweizerischen AKWs seien erdbebensicher. Die Schweizerische Energiestiftung SES bezeichnet die Untersuchung als „nicht seriös“.

2018: Äthiopien und Eritrea beenden offiziell den Krieg. Der äthiopische Präsident Abiy Ahmed und der eritreische Präsident Isayas Afewerki bekennen sich zu „Frieden und Freundschaft“. Der Konflikt zwischen den beiden Staaten hat fast 100’000 Tote gefordert.

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren